Management

SPSW-Partner persönlich – Henning Soltau

Bilanzen, Cashflows, Finanzierungsmodelle – das ist die Welt von Henning Soltau. Fast zehn Jahre lang verantwortete er für das Hamburger Unternehmen D+S europe AG den Finanzbereich. Er organisierte den Börsengang in den Prime Standard, führte Wandelschuldverschreibungen und Kapitalerhöhungen durch und handelte mit Großbanken Konsortialkreditverträge aus. Für Akquisitionen durch D+S nahm er dutzende Unternehmen genauer unter die Lupe.

Welche für die Strategie von SPSW bedeutsamen Fähigkeiten bringen Sie ein?

Ich bin Unternehmens-Finanzer mit ausgeprägter Leidenschaft für das operative Geschäft. Ich kenne ganz genau die Situation der Unternehmen, wie sie bei uns im Fokus stehen: Small und Mid Caps in einer Ausgangslage, wie ich sie als Finanzvorstand der D+S in vielen auf unserer Shortlist befindlichen Unternehmen vorgefunden habe. Oft gibt es noch keinen expliziten Finanzvorstand, der Leiter des Finanzbereichs ist mehr Buchhalter als Kapitalmarkt-Experte, die Finanzverwaltung besteht nicht selten lediglich aus der Buchhaltung und einem Controlling von Zahlen aus der Vergangenheit. Aus meiner Zeit bei D+S weiß ich, wie man ein Unternehmen von dieser Ausgangsposition bis auf SDAX-Niveau bringt.

Was ist Ihre besondere Aufgabe bei SPSW?

Meine Erfahrungen im Bereich der Bilanzierung und Finanzierung sind ein wichtiges Element bei der Einschätzung der tatsächlichen wirtschaftlichen Situation unserer potenziellen Targets auf Basis der für uns jeweils verfügbaren Unterlagen. Da wir einen fundamentalen Ansatz verfolgen, ist diese Betrachtung der tatsächlichen Ertrags- und Cash-Flow-Stärke für unsere Investmententscheidung ein zentraler Punkt.

Meine operative Erfahrung sowohl auf der Unternehmensseite als auch auf der Kapitalmarkseite kommt außerdem bei jenen Firmen zum Tragen, bei denen SPSW größere Anteile erwirbt und das Management aktiv unterstützt.

Welchen Nutzen kann Ihre Erfahrung für die Unternehmen im SPSW-Portfolio haben?

Unternehmen im SPSW-Portfolio, mit denen wir uns auf eine engere Begleitung verständigt  haben, können mit uns eine deutliche Verbesserung ihrer Finanzierungsfähigkeit erreichen. Dies gilt sowohl für die Eigen- als auch für die Fremdkapitalseite. Beispielsweise begleiten wir Unternehmen dabei, durch zielgerichtete Schritte in der Finanzadministration zu einer deutlich verbesserten Darstellung ihrer wesentlichen Geschäftstreiber und so zu einer konsistenten Verknüpfung der operativen und strategischen Zukunftsplanung zu gelangen.

Derartige Maßnahmen haben sich als sehr wirksam erwiesen, um – bei quartalsweiser Überprüfbarkeit – die Wachstumsaussichten eines Geschäftsmodells gegenüber Finanzierern zu belegen. Sie erzeugen daher in hohem Maße Vertrauen bei Investoren. Gern setzen wir natürlich dann in einem zweiten Schritt unser Netzwerk ein, um die Bekanntheit des Unternehmens am Kapitalmarkt zu vergrößern.

Wie macht sich Ihre Arbeit in einem Portfolio-Unternehmen bemerkbar?

Voraussetzung für die engere Begleitung eines Portfoliounternehmens ist ein gutes Verhältnis zum Vorstand der Gesellschaft. Uns ist wichtig, dass im Rahmen dessen, was das Aktengesetz zulässt, ein aufgeschlossenes Klima herrscht, in dem Schritte zur Hebung des wirklichen Unternehmenswertes angeregt werden können. Dabei betrachten wir Verbesserungspotenziale von Effizienz, Abläufen und Controlling bis zu Finanzierung, Kreditfähigkeit und Darstellung am Kapitalmarkt. Wir geben damit Denkanstöße zu unternehmerischen Maßnahmen. Diese können von einer Schärfung der strategischen Ziele über eine Verbesserung der Transparenz und Visibilität der gegenwärtigen und geplanten Geschäftsentwicklung bis zur Intensivierung der Investor Relations-Aktivitäten sowie der Unterstützung etwaiger weiterer Finanzierungsschritte reichen.

Henning Soltau Start Zitat

Unternehmen, mit denen wir uns auf eine engere Begleitung verständigt haben, können eine deutliche Verbesserung ihrer Finanzierungsfähigkeit erreichen.

Henning Soltau